Skip to content

Print deadline • Druckschluss PiB Guide Nº54 May/June 2024
⤷ Tuesday, April 23

Solo exhibition · Einzelausstellung
»SMORGASBORD«
Apr 28 — June 20, 2024
»SMORGASBORD«
Apr 28 — June 20, 2024

Maisie Cousins

»SMORGASBORD« brings together a curated selection of works from 2017 to 2024 by British photographer and visual artist Maisie Cousins and celebrates her first solo show in Germany.

Cousins’ earliest works here reveal her interest and exploration of nature and sexuality, and the thin, precarious line where, for a brief moment, flowers, food and bodies are at their peak of ripeness. Through brightly coloured close-ups of glossy liquid covered fruit, petals, skin and bugs, the works celebrate joy and beauty between attraction and repulsion.

In Cousins’ most recent work, decaying sticky food and flowers are now superseded by mini plastic pigs, boiled sweets, or a brightly coloured bouncy ballThese new subjects are presented in epic or intimate scaled photographs, always in Cousins’ signature tightly cropped compositions and bright colours. This shift in subject matter is marked by Cousins becoming a mother, and yet seeing the world through nostalgic toys and sweets from childhood.

Unashamedly provocative and sensual, the exhibited pieces are bold testaments that celebrate the female body and challenge the mainstream misogynistic notions of perfect and clean beauty. Offering witty, seductive and socially significant imagery, Cousins is undoubtedly one of the most exciting visual artists of her generation.

Maisie Cousins, born in 1992 in London, studied Fine Art Photography at Brighton University. Her work has been exhibited internationally in numerous solo and group shows. In 2019 she was awarded one of FOAM Amsterdam’s FOAM Talents with a travelling exhibition to London and New York. She has exhibited in several international photography festivals, including the Vogue Photo Festival in Milan, 2016, Fotofo festival, Slovakia, 2018, the European Month of Photography Luxembourg, the Look Photo Biennial, 2019, and the Bangkok Art Biennial 2020. Maisie Cousins’ works can be found in private and public collections around the world.

»SMORGASBORD« zeigt eine kuratierte Auswahl von Arbeiten der britischen Fotografin und bildenden Künstlerin Maisie Cousins aus den Jahren 2017 bis 2024 und präsentiert somit ihre erste Einzelausstellung in Deutschland.

Die frühesten Arbeiten von Cousins offenbaren ihr Interesse für die Erforschung von Natur, Sexualität und der dünnen, prekären Linie, an der Blumen, Lebensmittel und Körper für einen flüchtigen Augenblick ihren Reifepunkt erreichen. Durch leuchtend farbige Nahaufnahmen von mit glänzender Flüssigkeit überzogenen Früchten, Blütenblättern, Haut und Käfern, feiern die Werke die Freude und Schönheit zwischen Attraktion und Aversion.

In Cousins’ neuesten Arbeiten werden verwesende, klebrige Lebensmittel und Blumen nun durch Mini-Plastikschweine, gekochte Süßigkeiten oder einen bunten Hüpfball ersetzt. Diese neuen Sujets werden in epischen oder kleinformatigen Fotografien präsentiert, immer in den für Cousins unverkennbaren, eng geschnittenen Kompositionen und leuchtenden Farben. Dieser Themenwechsel ist dadurch ausgelöst, dass Cousins Mutter geworden ist und die Welt durch nostalgisches Spielzeug und Süßigkeiten aus ihrer Kindheit nun betrachtet.

Die ausgestellten Werke sind unverblümt provokativ und sinnlich. Sie zelebrieren den weiblichen Körper und stellen die frauenfeindlichen Vorstellungen des Mainstreams von perfekter und reiner Schönheit in Frage. Mit ihrer witzigen, verführerischen und gesellschaftlich bedeutsamen Bildsprache ist Cousins zweifellos eine der aufregendsten bildenden Künstlerinnen ihrer Generation.

Maisie Cousins, 1992 in London geboren, studierte Fine Art Photography an der Universität Brighton. Ihre Arbeiten wurden international in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt. 2019 wurde sie als eines der FOAM Talents von FOAM Amsterdam ausgezeichnet, mit einer Wanderausstellung in London und New York. Sie hat auf mehreren internationalen Fotofestivals ausgestellt, darunter das Vogue Photo Festival in Mailand (2016), das Fotofo Festival in der Slowakei (2018), der Europäische Monat der Fotografie in Luxemburg, die Look Photo Biennale (2019) und die Bangkok Art Biennale (2020). Ihre Werke befinden sich in zahlreichen internationalen privaten und öffentlichen Sammlungen.

Framework program

Feel free to sign-up for PiB's free weekly eNewsletter to stay up to date!

Saturday, April 27, 2024, 12 – 3 pm
Opening reception

April 26. – 28, 2024
Gallery Weekend Berlin 2024
Extended opening hours for Gallery Weekend Berlin: Saturday 12 – 3 pm (public opening) & Sunday 1 – 6 pm.

Begleitprogramm

Melde dich gerne für PiBs kostenlosen, wöchentlichen eNewsletter an, um stets auf dem Laufenden zu bleiben!

Samstag, 27. April 2024, 12 – 15 Uhr 
Vernissage

26. – 28. April 2024
Gallery Weekend Berlin 2024

Erweiterte Öffnungszeiten zum Gallery Weekend Berlin: Samstag 12 – 15 Uhr (Vernissage) & Sonntag 13 – 18 Uhr.

CHAUSSEE 36 Photo Foundation
Chausseestraße 36 · 10115 Berlin
District · Ortsteil: Mitte
Borough · Bezirk: Mitte
Opening hours: Wed – Sat 1 – 6 pm
Öffnungszeiten: Mi – Sa 13 – 18 Uhr
Admission · Eintritt: free · frei

Tags

Cart
Back To Top
Search