Skip to content
Duo Exhibition · Duo-Ausstellung
»Halt die Ohren steif!«
»Keep a Stiff Upper Lip!«
Jan 25 — April 1, 2024
»Halt die Ohren steif!«
»Keep a Stiff Upper Lip!«
Jan 25 — April 1, 2024

Gundula Schulze Eldowy & Robert Frank

The first exhibition of the Akademie der Künste in 2024 with the title »Keep a Stiff Upper Lip! Gundula Schulze Eldowy and Robert Frank« will open on January 24th 2024 at Pariser Platz. At the centre of the exhibition is the encounter between two artists who come from different worlds and have found an intense dialogue they developed through photography.

Gundula Schulze Eldowy (born 1954) attracted attention in East Berlin with her multifaceted socio-documentary approach to photography and her unsparing yet sensitive nude portraits. On the other side of the Iron Curtain, the Swiss-American photographer and filmmaker Robert Frank (1924–2019) depicted a sobering counter-image to the American Dream, as presented in his by now legendary 1958 photo book »The Americans«. After their meeting in 1985 in East Berlin, a life-long friendship develops, despite the Berlin Wall and the continents that separate them.

The exhibition traces Gundula Schulze Eldowy’s artistic path from East Berlin to New York, where in 1990 she spent three years at the invitation of Robert Frank. There she met numerous artists from Robert Frank’s circle of friends: his wife, the artist June Leaf, the photographers Ted Croner and Ann Mandelbaum, the writer Allen Ginsberg as well as other representatives of the beatnik generation.

The references to Robert Frank and the myth of New York can be read in the over 200 photographs in the exhibition. Excerpts from the correspondence between Schulze Eldowy and Frank complement the photo show. In a video art installation by filmmaker Helke Misselwitz, the correspondence is presented as a diptych and projected onto two screens.

The catalogue is published by Spector Books (Leipzig). In addition to the works of Gundula Schulze Eldowy, mainly from the years 1990 to 1993, the exhibition will also display photos by Robert Frank, Roger Melis and Helfried Strauß.

On 2 and 3 March 2024, a retrospective consisting of films by Robert Frank will be shown alongside the exhibition.

Die erste Ausstellung der Akademie der Künste im Jahr 2024 mit dem Titel »Halt die Ohren steif! Gundula Schulze Eldowy und Robert Frank« wird am 24. Januar am Pariser Platz eröffnet. Im Zentrum steht die Begegnung zweier Künstlerpersönlichkeiten, die aus unterschiedlichen Welten stammen und über die Fotografie zu einem intensiven Zwiegespräch gefunden haben.

Gundula Schulze Eldowy (Jahrgang 1954) fiel schon in Ostberlin durch ihre vielschichtige sozialdokumentarische Fotografie sowie ihre schonungslosen Aktporträts auf. Auf der anderen Seite des Eisernen Vorhangs der schweizerisch-amerikanische Fotograf und Filmemacher Robert Frank (1924–2019), der 1958 in seinem heute legendären Fotoband »The Americans« ein ernüchterndes Gegenbild zum American Dream zeichnete. Sie begegneten sich 1985 in Ostberlin, es entwickelte sich eine lebenslange Freundschaft über die Mauer und Kontinente hinweg.

Die Ausstellung zeichnet den künstlerischen Weg Gundula Schulze Eldowys von Ostberlin nach New York nach, wohin sie 1990 auf Einladung Robert Franks für drei Jahre ging. Sie lernte zahlreiche Künstlerinnen und Künstler aus dem Umfeld Robert Franks kennen: dessen Ehefrau, die Malerin June Leaf, die Fotograf*innen Ted Croner und Ann Mandelbaum, den Schriftsteller Allen Ginsberg und andere Vertreter*innen der Beatnik-Generation.

In den über 200 Fotografien in der Ausstellung sind die Referenzen an Robert Frank und den Mythos New York abzulesen. Auszüge aus dem Briefwechsel zwischen Schulze Eldowy und Frank ergänzen die Ausstellung. Der Briefwechsel wird in einer Installation von der Filmemacherin Helke Misselwitz als Diptychon gestaltet und auf zwei Leinwände projiziert. Schulze Eldowy und Misselwitz sind Mitglieder der Sektion Film- und Medienkunst der Akademie der Künste.

Der Katalog erscheint bei Spector Books (Leipzig). Neben den Arbeiten von Gundula Schulze Eldowy aus den Jahren 1990 bis 1993 werden Bilder von Robert Frank, Roger Melis und Helfried Strauß zu sehen sein.

Am 2. und 3. März 2024 wird eine Retrospektive mit Filmen von Robert Frank, kuratiert von Alexander Horwath und Regina Schlagnitweit, die Ausstellung ergänzen.

Framework program

Feel free to sign-up for PiB's free weekly eNewsletter to stay up to date!

Wednesday, Jan 24, 2024, 7 pm
Opening reception
Welcome: Helke Misselwitz, director and member of the Academy of Arts; Hans-Michael Koetzle, photo historian.

Tuesdays 5 pm & Sundays 12 noon
Guided Tours
Held in German. Ticket: 3 € plus exhibition ticket.

Education Programme
Special guided tours in German and English. Further information: adk.de/kunstwelten

Thursday, Feb 1, 2024, 3 pm
Curator’s tour
with Gundula Schulze Eldowy. Held in German.

Thursday, Feb 1 + Mar 7, 2024, 5 pm
Inclusive guided tour
for the blind and visually impaired, Tandem-Tour with ABSV Berlin, held in German.
Details

Sunday, Feb 4, 2024
Museum Sunday
with free admission. It is not necessary to book a time slot in advance. Just stop by!
Details

Friday, Feb 9, 2024, 7 pm
Artist Talk (de)
Gundula Schulze Eldowy in conversation with the art historian Boris Friedewald. Gundula Schulze Eldowy talks about her friendship with Robert Frank, the influence of the beatniks and how New York led her to view the world and herself anew, guided by intuition, inspiration and improvisation. Held in German | Admission: 6 € / reduced 4 €.
Details

Saturday & Sunday, Mar 2 & 3, 2024, from 4 pm
Retrospektive Robert Frank
All films in their original version. Curated and introduced by Alexander Horwath & Regina Schlagnitweit (Vienna).
Details

Free admission on Tuesdays and on the 1st Sunday of the month. On these days tickets can only be purchased at the cash registers directly.

Begleitprogramm

Melde dich gerne für PiBs kostenlosen, wöchentlichen eNewsletter an, um stets auf dem Laufenden zu bleiben!

Mittwoch, 24. Jan 2024, 19 Uhr
Vernissage
Begrüßung: Helke Misselwitz, Regisseurin und Mitglied der Akademie der Künste; Hans-Michael Koetzle, Fotohistoriker.

Dienstags 17 Uhr & sonntags 12 Uhr
Führungen
In dt. Sprache. 3 € zzgl. Ausstellungsticket.

Kulturelle Vermittlung
Sonderführungen in deutscher und englischer Sprache, sowie Werkstätten für Schülerinnen und Schüler. Weitere Informationen unter: adk.de/kunstwelten

Donnerstag, 1. Feb 2024, 15 Uhr
Kuratorinnenführung
mit Gundula Schulze Eldowy. In dt. Sprache.

Donnerstag, 1. Feb & 7. März 2024, 17 Uhr
Inklusive Führung
für blinde und sehbehinderte Gäste, Tandem-Führung mit dem ABSV Berlin
Details

Sonntag, 4. Feb 2024
Museumssonntag
mit freiem Eintritt. Es ist keine Zeitfensterbuchung nötig. Einfach vorbeischauen!
Details

Freitag, 9. Feb 2024, 19 Uhr
Artist Talk (de)
Gundula Schulze Eldowy im Gespräch mit dem Kunsthistoriker Boris Friedewald. Gundula Schulze Eldowy über ihre Freundschaft mit Robert Frank, den Einfluss der Beatniks und wie New York sie zu einem neuen Blick auf die Welt und zu sich selbst geführt hat, geleitet von Intuition, Inspiration und Improvisation. In dt. Sprache | Eintritt: 6 € / ermäßigt 4 €.
Details

Samstag & Sonntag, 2. & 3. März 2024, ab 16 Uhr
Retrospektive Robert Frank
Alle Filme in Originalfassung. Kuratiert und eingeführt von Alexander Horwath & Regina Schlagnitweit (Wien).
Details

Freier Eintritt jeden Dienstag und 1. Sonntag im Monat, ganztägig. Tickets erhalten Sie vor Ort.

Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds · Supported by the Capital Cultural Fund
Akademie der Künste
Pariser Platz 4 · 10117 Berlin
District · Ortsteil: Mitte
Opening hours: Tue – Fri 2 – 7 pm, Sat + Sun 11 am – 7 pm
Öffnungszeiten: Di – Fr 14 – 19 Uhr, Sa + So 11 – 19 Uhr
Admission · Eintritt: 9/6 € · free under 18 years & Tuesdays & 1st Sun/month · frei bis 18 Jahre & dienstags & jeden ersten Sonntag/Monat

Tags

Cart
Back To Top
Search